Freitag, 28. November 2008

ColdFusion Camp 2008

Das ColdFusion Camp 2008 am 27.11.2008 in Oberschleißheim bei München stand unter dem Motto "Helping ColdFusion grow in Europe". Das binnen 2 Wochen ausverkaufte Event bot eine hervorragende Gelegenheit zum Austausch / Networking mit anderen Entwicklern.

Der straffe Zeitplan sorgte für einen mit Informationen, Denkanstössen und Aha-Effekten gepackten Tag. Die 8 (englischsprachigen) Sessions zwischen 9 und 19 Uhr wurden von größtenteils international bekannten Sprechern gehalten.

Der Tag startete mit "Model-Glue and you: MVC, hassle free!" von Mark Drew, der die Grundlagen einer MG-Applikationen humorvoll präsentierte. Es folgte Harry Klein von CONTENS, dessen "Integrating unit testing with MXUnit into your development cycle" einen guten Überblick bot.

Wegen eines Rechnerausfalls zog Gert Franz seine ausführliche Präsentation über Railo und den für die bald kommende Version 3.1 geplanten Extension Manager vor. Im Anschluss zeigte Peter Haak im Rahmen von "Security Awareness - Common Security Flaws in Web Applications" die Top 10 der größten Sicherheitslöcher.

Nach dem Mittagessen informierte Andy Allan über "Advanced PDF Workflow with ColdFusion". Darauf folgte Luis Majano, mit einer Einführung in das hervorragend dokumentierte ColdBox Framework.
Darren Pywell gab Tips zur Fehleranalyse und präsentierte FusionAnalytics, das ab 2009 verfügbar sein soll. Den Tag rundete Mark Drew mit "Atomic Reactor! Or how I learned to stop worrying and love the ORM" souverän ab.

Am Folgetag gaben einige Präsentatoren noch separate Halb-/Tages-Schulungen:
Luis Majano ein "Intro To ColdBox", Mark Drew hilft "Getting the most of SVN" und Gert Franz gab einen "Railo 3.1 Advanced Course".

Angesichts des Zuspruchs zum CF Camp und des tatsächlichen Informationsgehaltes darf man nach erfolgreicher Premiere auf Fortsetzungen im nächsten Jahr hoffen.

Keine Kommentare: