Sonntag, 28. Dezember 2008

CONTENS Weihnachtsfeier (Willy Astor)

Unsere Weihnachtsfeier 2008 fand gleich an zwei Abenden statt: Am Freitag wurde inhouse vorgefeiert und am Samstag ging es dann zum gemeinsamen Essen zu Willy Astor ins Lustspielhaus.

Mit einer Rückschau auf das alte Jahr und einer Vorschau auf 2009 startete die Inhouse-Feier am Freitag abend. Es gab Glühwein und Knabbereien während Musikvideos über den Beamer gingen. Bis auf eines konnten alle Wichtelgeschenke (Hörspiele, Teedosen, Kaffeepads, Weihnachtsbaum, Pastinake u.a.) zugestellt werden. Anschließend gab es für jeden Mitarbeiter noch ein CONTENS Überraschungspaket.
Glühweinduft gab es an beiden Tagen: Am Samstag startete der zweite Teil der Feierlichkeiten um 18:00 auf dem Weihnachtsmarkt an der Münchner Freiheit. Um 19:00 ging es dann weiter zum Lustspielhaus.

Nach dem Abendessen kam gegen 20:45 Uhr Willy Astor auf die Bühne - und verließ sie erst mal wieder, um mit dem Publikum zu blödeln. In der Folge hörten wir Original Astor-Versionen von Hits wie Volare oder Angie, er gab den Fasermacker und den Bestimmer, reiste über Hessen (babbeln) nach Berlin (wa?) und zu den Spirituosen.

Nach der Pause setzte Astor seine musikalische Reise fort und ging nach Österreich. Wie immer fragte er nach dort heimischen unter den Anwesenden. Da konnte unser Mario aushelfen und Astor nutzte die Gelegenheit zu einer Plauderei über Herkunft, Arbeitgeber usw.

Wir erfuhren, dass Astor mit IT vergleichsweise wenig anzufangen weiß und aus diesem Grund seinen Apple sehr schätzt. Marios Erklärung, was Web Content Management denn eigentlich ist, veranlasste Astor zur Frage, warum man Web Content eigentlich nicht von vornherein einfach aufbereitet. Und zu guter letzt wollte er von Mario wissen, ob er ein Basic Tiroler (gesprochen wie "Bay City Roller") sei...

Dann zeigte er sein Improvisations-Talent als er das Lied über Wien ("a sechszehna Blech und a Eitrige mit Buckl") mit einem Reim zu Advent und Web Content Management begann. Auch später beim Radkäppchen suchte er nochmal sein "Web-CONTENS-Management", sehr unterhaltsam. Alle restlichen Besucher des Konzerts kennen CONTENS nun auf jeden Fall ;-)

Gegen Mitternacht war die unterhaltsame Show nach Zugabe beendet und Mario bekam noch ein Erinnerungsfoto.

1 Kommentar:

Joerg hat gesagt…

...ein Hoch auf Willy Astor!