Donnerstag, 30. Juli 2009

Gartner Report über ColdFusion als PDF

Vor kurzem haben wir hier über den Gartner ColdFusion Report berichtet. Dieser ist nun auf der Abobe Website als PDF verfügbar.

Zu den Stärken von ColdFusion zählt laut diesem Report die schnelle Erlernbarkeit bei gleichzeitig sehr hoher Leistungsfähigkeit, die tiefgreifende Integration mit Java, .NET, PDF- und Flex-Technologien sowie die Plattformunabhängigkeit. Schwächen von ColdFusion seien dagegen ein zurückgehender Marktanteil, die proprietäre Technologie sowie eingeschränktes ColdFusion-Knowhow von Drittanbietern.

Wir von CONTENS arbeiten seit über 10 Jahren mit ColdFusion und haben das Gefühl, dass es weltweit noch nie mehr ColdFusion-Anwendungen gab als heute. Dass der Marktanteil sich prozentual leicht verringert, mag an der zunehmenden Verbreitung von PHP in Nordamerika liegen. Gleichzeitig wächst die Entwickler Community von ColdFusion aber stetig weiter: so ist die Zahl der aktiven ColdFusion Entwickler laut Evans Data auf inzwischen 750.000 angewachsen, was eindeutig für die Technologie spricht.

Die Einschätzung von Gartner hinsichtlich der proprietären Technologie trifft nicht wirklich zu, da es mit BlueDragon und Railo durchaus auch andere Anbieter von ColdFusion-Servern gibt, welche die Verbreitung von CF zusätzlich unterstützen.

Last but not least zur Verfügbarkeit von ColdFusion-Entwicklern: wenn Bedarf besteht, einfach mal bei CONTENS fragen. Die meisten unserer Kollegen sind Adobe ColdFusion zertifiziert und haben langjährige, praktische Erfahrung mit der wahrscheinlich effizientesten Web-Applikationssprache der Welt.

Montag, 27. Juli 2009

CONTENS 3.1.3 verfügbar

Ab sofort ist das Release CONTENS 3.1.3 verfügbar. Neben einer Reihe von Fixes beinhaltet das neue Release vor allem zahlreiche neue Features und Verbesserungen.

So gibt es beispielsweise Erweiterungen in der What's New-Applikation, eine verbesserte Unterstützung von Mehrsprachigkeit im Fileupload, eine erweiterte Suche über Applikationsdaten in der Objektbibliothek sowie Drag & Drop in der Favoritenverwaltung.

Durch eine Erweiterung im FCKEditor lassen sich nun einzelne Applikations-Datensätze direkt im Fließtext verlinken. Über das neu integrierte LogBox Framework lassen sich Logdaten aus CONTENS automatisch per als Mail bzw. Twitter tweet versenden oder in Datenbanken schreiben. Die vollständigen Releasenotes für CONTENS 3.1.3 erhalten Kunden und Partner von CONTENS im ServiceDesk.

Freitag, 24. Juli 2009

B2RUN 2009

Der B2RUN 2009 in München hatte wettertechnisch einiges zu bieten: von gefühlten 36 Grad am Nachmittag bis zu Gewitter und Starkregen kurz vor dem Start war alles dabei. Trotz dieser eher widrigen Umstände ging das CONTENS Laufteam mit ca. 30.000 Läufern aus anderen Unternehmen an den Start und erreichte - was am wichtigsten ist - wohlbehalten und vollständig das Ziel im Olympiastadion. Und ziemlich wahrscheinlich dürfte das CONTENS Team sogar auch die inoffizielle CMS-Hersteller-Wertung gewonnen haben ;-)

Dienstag, 21. Juli 2009

CONTENS BarCamp 2009

Einmal im Jahr findet das CONTENS BarCamp statt. Auf dieser internen Veranstaltung präsentierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Wochenende lang ihre Ideen und Anregungen, wie sich CONTENS bei seinen Leistungen weiter verbessern kann. In diesem Jahr drehte sich alles rund um das Thema „Customer Focussed Innovation“.

Die einzelnen Beiträge gingen unter anderem auf technische Feature-Optimierungen ein, stellten neue Technologien und Interfaceverbesserungen vor oder zeigten, wie sich interne Prozesse effizienter und kundenfreundlicher gestalten lassen. Wie im vergangenen Jahr auch, waren die Inhalte sehr facettenreich und zeigten das Herzblut der Kolleginnen und Kollegen, CONTENS auch weiterhin konsequent auf die vielschichtigen Wünsche der Kunden hin auszurichten.


Eine besondere Überraschung hielt das Wetter für uns bereit: der angekündigte Regen verwandelte sich vor unserem Hotel in 1.750m Höhe in Schnee. Etwa 15cm Neuschnee ließen innerhalb kürzester Zeit eine Winterlandschaft entstehen, was zu einer Schneemannpremiere im Juli und einer intensiven Schneeballschlacht führte.

Als der Schnee am nächsten Tag fast vollständig weggeschmolzen war und die Sonne zurückkehrte, ging es für das CONTENS Team zurück ins Tal – und gleich wieder hoch hinaus: in der luftigen Höhe eines Klettergartens galt es, neue Herausforderungen anzunehmen, komplizierte Passagen zu meistern und in ungewohnter Umgebung zielstrebig voranzukommen.

Donnerstag, 16. Juli 2009

ColdFusion 9 eSeminars

Adobe bietet im August zwei interessante eSeminars zu ColdFusion an:
Beide eSeminars beginnen um 20:00 Uhr (deutsche Sommerzeit) und wenden sich an ColdFusion Entwickler, die die verbesserte Produktivität von ColdFusion 9 kennenlernen wollen.

Adobe TV, der Software Channel

Auf Adobe TV zeigt das Unternehmen zahlreiche Expertenvideos zu seinen aktuellen Produkten. Hier verraten Insider ihre Tipps und Tricks zu den bekanntesten Anwendungen und geben zahlreiche Anregungen und Inspirationen. Adobe TV unterteilt sich in Kanäle z.B. für Fotografen, Designer oder Entwickler und Produkte, wie ColdFusion, Photoshop oder Flash. Wer sich beispielsweise für den neuen ColdFusion Builder interessiert, sollte mal bei Ben Forta's "Get started with ColdFusion Builder" reinzappen.

Dienstag, 14. Juli 2009

Neue Entwicklungsumgebung: ColdFusion Builder (beta)

Zeitgleich mit der Veröffentlichung von ColdFusion 9 (beta) hat Adobe mit ColdFusion Builder (beta) eine lang erwartete, neue Entwicklungsumgebung für ColdFusion vorgestellt. ColdFusion Builder (ehemals "Bolt") ist eine ColdFusion IDE, die ebenso wie der Flash Builder auf Eclipse basiert. Das vereinfacht natürlich die Zusammenarbeit der beiden IDEs, was ein kluger Schachzug von Adobe ist. CFEclipse-Plugins lassen sich auch in ColdFusion Builder integrieren. Features des ColdFusion Builders sind unter anderem: CFML Insight, CFML Code complete, JS/Ajax Insigt, HTML/CSS Code complete, Debugging und Server Management. Auf RIAForge finden sich schon jetzt weitere Plugins für den ColdFusion Builder. Weitere Infos zum Einsatz des ColdFusion Builder stellt Ben Forta in seinem Artikel "Introducing Adobe ColdFusion beta" vor.

Montag, 13. Juli 2009

ColdFusion 9 beta verfügbar

Adobe hat heute das Public beta Release von Adobe ColdFusion 9 veröffentlicht. In seinem Artikel "Introducing Adobe ColdFusion 9 beta" stellt Ben Forta die Highlights des neuen Releases vor - dazu gehören unter anderem: die Bereitstellung von ColdFusion-Funktionen als Service, die vereinfachte Verarbeitung von Spreadsheets (Excel...) und die einfache Datenbank-Integration via ORM.

Freitag, 10. Juli 2009

ColdFusion 9: 64bit für alle

Ben Forta hat angekündigt, dass es für die kommende Version von ColdFusion (Codename Centaur) 64bit-Unterstützung für alle Editionen geben wird. 64bit Unterstützung war bislang nur Kunden von ColdFusion Enterprise vorbehalten gewesen. Die Kommentare der ColdFusion-Entwickler in den Blogs, auf twitter und Facebook auf diese Nachricht sind sehr positiv.

Adobe bietet Lösung für FCKEditor-Lücke

Adobe bietet einen Hotfix zur Lösung der vor wenigen Tagen bekanntgewordenen FCKEditor-Schwachstelle in ColdFusion 8 und ColdFusion 8.0.1. Adobe empfiehlt ColdFusion-Kunden den Hotfix einzuspielen und weist darauf hin, dass ColdFusion 8 Installationen zunächst auf ColdFusion 8.0.1 aktualisiert werden sollten. Zusätzlich zum Hotfix bietet Adobe auch eine Vorgehensbeschreibung auf folgender Website:

Donnerstag, 9. Juli 2009

ratiopharm launcht neue Microsite für Verrukill

ratiopharm hat für das Präparat Verrukill eine neue Microsite mit CONTENS gelauncht. Neben Verrukill betreibt ratiopharm seit Anfang des Jahres auch für die Produkte Hylaktiv und Tussamag (Österreich) eigene Microsites mit CONTENS.

Montag, 6. Juli 2009

Hinweise zu den aktuellen Angriffen auf Adobe ColdFusion

In den vergangenen Tagen wurde viel über Angriffe auf ColdFusion berichtet. Angreifern gelang es dabei, über Bilduploads als Bilder getarnte schädliche Dateien in fremde IT-Systeme hochzuladen und dort auszuführen. Damit ließen sich Webseiten mit Viren verseuchen, die wiederum die Rechner von Websitebesuchern infizieren konnten.

Betroffen davon sind nach aktuellen Informationen ältere ColdFusion-Installationen (8.0.1) ohne aktuelle Service Packs, auf denen der FCKEditor (HTML-Texteditor) oder CKFinder (Filemanager) genutzt wird. Auf CodFusion.com findet sich eine Anleitung zum Entschärfen des Problems. Adobe arbeitet bereits an einem Fix für das Problem.

CONTENS Kunden, die auf ihrer Website oder im Intranet keine der genannten Anwendungen (FCKEditor, CKFinder) einsetzen, sind von dieser Sicherheitslücke durch externe Angreifer nicht betroffen. CONTENS Kunden, welche die genannten Anwendungen auf ihrer Website oder im Intranet anwenden, wenden sich für weitere Informationen bitte an den CONTENS Support.

Mittwoch, 1. Juli 2009

Alles bestens: FMH relauncht mit CONTENS

Die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) hat ihre Website mit der aktuellen Version von CONTENS relauncht. Mit mehr als 34.000 Mitgliedern repräsentiert die FMH gut 90% der berufstätigen Ärztinnen und Ärzte in der Schweiz. An der Realisierung der neuen Website hat die Agentur Felder und Vogel und der CONTENS Partner PLATFORM.solutions mitgewirkt.