Montag, 23. September 2013

Was sich CMS-Profis wünschen


Richtext-Editor, WYSIWYG und Drag & Drop - das sind die häufigsten Nennungen der Teilnehmer einer anonymen CMS-Umfrage auf die Frage, was sie sich von einem Content Management System in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit wünschen. Zu den Top 3 der Wünsche zur Verbesserung von Effizienz zählen die automatische Aktualisierung von Links, der Bereich SEO und die Möglichkeit, Veröffentlichungszeiträume zu bestimmen. Ebenso wichtig ist nach Ansicht der Umfrage-Teilnehmer bei einem CMS die schnelle Performance, die Beherrschung internationaler Zeichensätze und die modulare Erweiterbarkeit. Immerhin 61% der Befragten arbeiten täglich mit einer der 18 genannten CMS-Lösungen. Bei der Zufriedenheit mit ihrem CMS sind die Befragten geteilter Meinung: Während knapp die Hälfte ihrem CMS die Note 1 und 2 geben würden, vergeben 51% die Note 3 oder schlechter. Die Erwartungen der Anwender sind hoch und die Ansprüche an gute CMS-Technologien steigen weiter.

Die wichtigsten Ergebnisse der CMS-Umfrage 2013 entnehmen Sie bitte der Infografik auf der folgenden Seite.


Keine Kommentare: