Freitag, 28. Februar 2014

CONTENS Release 4.2.0


Das neue CONTENS Release 4.2.0 beinhaltet zahlreiche Verbesserungen und neue Features. Es steht ab März 2014 zur Verfügung und kann von CONTENS Kunden mit Updatevertrag kostenfrei bezogen werden. Weitere Informationen erhalten Sie über support@contens.de.

Details zu den Verbesserungen und Features:

Donnerstag, 27. Februar 2014

„Deutsch für Dich“ - Die Community zum Deutschlernen


„Deutsch für Dich“ ist die Community des Goethe-Instituts, die bereits mehr als 25.000 Deutschlerner und Deutschlehrer verwenden. Die Nutzer können sich in einem persönlichen Profil vorstellen, mit anderen Teilnehmern vernetzen und über die Plattform Nachrichten austauschen. Außerdem erhalten sie kostenfreien Zugriff auf Lern- und Übungsmaterialien, die für unterschiedliche Sprachniveaus zur Verfügung stehen. Als Grundlage für die Umsetzung der Community wählte das Goethe-Institut das CONTENS CMS und CONTENS relate. Lesen Sie mehr über diese spannende Community im aktuellen Anwenderbericht (PDF).

Mittwoch, 26. Februar 2014

CONTENS portable in 90 Sekunden starten

Gerade mal 90 Sekunden dauert die Installation von CONTENS portable. Mit nur einem Klick werden Apache, Tomcat, Railo, MySQL und das CONTENS CMS gestartet. Sofort steht das CMS für Entwicklungszwecke und Demos zur Verfügung. Noch nie war es einfacher, CONTENS in Betrieb zu nehmen. CONTENS portable gibt es für Mac OSX und Windows (64bit).

 

Montag, 24. Februar 2014

CeBIT 2014: CONTENS mit neuem Partnerprogramm


Auf der CeBIT 2014 (10. - 14. März, Hannover) stellen wir erstmals unser neues Partnerprogramm vor. Unser Team hat viele Stellen verbessert, um es Partnern einfacher zu machen, für ihre Kunden eindrucksvolle CMS Projekte mit CONTENS umzusetzen. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher in Halle 6 am Stand J15. Kostenfreie Gasttickets gibt es auf contens.de/cebit.

Lesen Sie, welche Vorteile Sie erwarten.

Freitag, 21. Februar 2014

ColdFusion 11 als public beta verfügbar

Adobe hat ColdFusion 11 als public beta veröffentlicht. Folgende Neuerungen verspricht die neue Version, die den bescheidenen Codenamen "Splendor" (Pracht) trägt:
  • Vereinfachte Erstellung von mobilen Anwendungen für IOS und Android-Geräte mit bestehenden CFML-Kenntnissen.
  • Debugging-Funktionen für installierte und browserbasierte mobile Anwendungen.
  • Schnellere und einfachere Anwendungsentwicklung, da die gesamte Funktionalität in CFSCRIPT zur Verfügung steht.
  • Sicherheitsverbesserungen durch eingeschränkten Remote-Zugriff auf das Adminportal
  • Verbesserte Erzeugung von hochwertigen PDF-Dateien aus HTML-Seiten
  • Anwender können mit bestehenden Social-Media-Accounts auf Webanwendungen zugreifen
  • Sichere PDF-Dateien durch elektronische Signaturen und Bearbeitung mit voller DDX-Unterstützung.
  • Einfacher und schneller existierenden Code pflegen durch Member-Funktionen auf CF-Objekten.
Weitere Informationen zu ColdFusion 11 (public beta) und die Systemvoraussetzungen finden sich auf der Adobe Website. Für den Download wird eine Adobe ID benötigt.

Weitere Infos zur neuen Version des ColdFusion Builder und Videos zu ColdFusion "Splendor"...