Dienstag, 29. September 2015

Neues Release CONTENS 4.5.2 verfügbar



Das neue CONTENS Release 4.5.2 beinhaltet wieder zahlreiche Verbesserungen. Es steht seit Ende September 2015 zur Verfügung und kann von CONTENS Kunden mit Updatevertrag kostenfrei bezogen werden. Weitere Informationen erhalten Sie über support@contens.de.


Details zu den Verbesserungen und neuen Features:

  • Erweiterungen der Objekt-Übersetzungsansicht: In der Objekt-Übersetzungsansicht können Inhalte nun auch von rechts nach links übernommen werden. Außerdem ist das Übernehmen von Inhalten aus anderen Sprachen nun auch für weitere Rowtypes möglich.
  • Neue „Splitscreen-Vorschau:" Die Filterleiste neben dem Ausgabekanal-Dropdown wurde um ein weiteres Icon namens „Splitscreen-Vorschau" ergänzt.
  • Neuer Rowtype „Uhrzeit“: Der neue Rowtype „Uhrzeit" ermöglicht es, die Uhrzeit in zwei schnellen Schritten in Formularen und Objektklassen zu nutzen. Außerdem ist er sowohl mehrfach verwendbar als auch mehrsprachig.
  • Neues Formular „Systemnachricht“:  Über das neue Verwaltungsmenü „Systemnachricht" lassen sich an alle im CMS eingeloggten Redakteure HTML-formatierte Nachrichten in einem modalen Dialog versenden.
  • Neues Instanz-Eigenschaften Setting: Bei den Instanz-Eigenschaften wurde die Anzeige im Dropdown mit den Objektinstanzen verbessert und um das Feld „Seitenbereich" erweitert.
  • Neue Sicherheits-Aktionen: Die CMS-Basis wurde dahingehend erweitert, dass die Verrechtung bei „Links in betroffenen Objekten anpassen" im „Seitenkopieren-Wizard" über eine neue Aktion abgesichert werden kann. Außerdem wurde eine neue Aktion für die Objektpublikation in der Inhaltsbibliothek eingeführt.
  • Kompatibilität mit Nginx: Mit dem Release 4.5.2 ist es möglich, die CONTENS Kurzlinks auch mit dem Webserver Nginx in Betrieb zunehmen.
  • Aktive Bereiche: Ab sofort gibt es die Möglichkeit, für aktive Bereiche die Objekte nach Instanzerstellungsdatum zu sortieren.
  • Performance: Die Performance beim Auslesen und Rendern der Subobjekte in Richtext Feldern wurde in diesem Release deutlich verbessert.
  • Ersetzen von Sonderzeichen: In Dateinamen und Ordnernamen wurden alle Sonderzeichen ersetzt. Diese Logik wurde zudem durch zwei neue Settings erweitert.
  • Neues Filemanager Setting: Um Probleme beim Öffnen des CONTENS Filemanagers mit Alias in Apache zu verhindern, wurde das neue Setting „filemanager.mapping" eingeführt.
  • Neue Validierung für Rowtypes: Im Updater für das aktuelle Release wird die Rowtype Eigenschaft „descriptionlist" geprüft und sichergestellt, dass die Werte für alle drei Sprachen eingetragen sind.

Keine Kommentare: